Dear international guests! Please click the English button above to check out the English version of our website.


Willkommen auf der Webseite der IFC Marbach

Grußwort der Schulleitung

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe internationale Gäste am FSG,

als Schulleiter freue ich mich sehr, dass wir Ihr und euer Interesse an unserer ganz besonderen Homepage geweckt haben, daher möchte ich Sie an dieser Stelle herzlich begrüßen.

Unsere Welt wächst weiter zusammen, aber leider beobachten wir gleichzeitig an vielen Stellen auch Auseinanderdriften, Nationalismen und Vorbehalte gegenüber unterschiedlichen Kulturen.

Dieser Tendenz wollen wir am FSG durch unser Credo „Vielfalt als Chance“ auf unterschiedlichen Ebenen ganz entschieden entgegenwirken.

Unsere International Fellowship Classes (IFC) tragen diesem Ziel auf einzigartige Weise Rechnung, denn was kann Verständigung zwischen Kulturen besser befördern als ein gemeinsames Jahr als Klassen- und Lerngemeinschaft in Klasse 10, in der unsere Schüler*innen und Gäste sich intensiv begegnen, austauschen und gegenseitig unterstützen? Auf diese Weise blicken alle über den Tellerrand ihrer angestammten kulturellen Erfahrungen hinaus, es entstehen neue interkulturelle Sichtweisen, Perspektiven und internationale Freundschaften, die oft über die Schulzeit hinausreichen. Vor allem aber können sich auf dem Fundament der interkulturellen Begegnung Persönlichkeiten entfalten, die nicht nur fremdsprachlich gewandt sind, sondern offen sind für Neues und als aufgeschlossene, neugierige Weltbürger durchs Leben gehen.

Daher freuen wir uns Jahr für Jahr über unsere Gäste, die nicht nur eine große Bereicherung für ihre Partner und Klassenkameraden in den IFC-Klassen, sondern auch für unser Schulleben am FSG sind. Auch dürfen wir unsere eigenen Schüler*innen beglückwünschen und ermutigen, an dieser einzigartigen Erfahrung teilzuhaben.


Grußwort der Projektleitung

Schön, dass Sie unsere Homepage besuchen und so Ihr Interesse für das Projekt International Fellowship Classes (IFC) bekunden. Seit September 2003 kommen jedes Jahr Jugendliche aus allen Teilen der Welt zu uns nach Marbach am Neckar an das Friedrich-Schiller-Gymnasium um in zwei Internationalen Begegnungsklassen gemeinsam mit unseren deutschen Schülerinnen und Schülern für ein ganzes Schuljahr die Schulbank zu drücken.

Dadurch bietet sich allen Projektteilnehmern die einzigartige Möglichkeit sich zu treffen, zu begegnen, kennenzulernen, sich auszutauschen, miteinander und voneinander zu lernen, sich (besser) zu verstehen, zusammenzuwachsen und Freundschaften zu schließen. Unsere IFC-Schüler*innen und ihre (Gast-)Familien erwerben und entwickeln auf diese Weise nicht nur ihre eigenen interkulturellen und interreligiösen Kompetenzen, sondern tragen dazu bei, unseren Planeten zu einem weltoffeneren, toleranteren und friedlicheren Ort zu machen.

Wir als Projektleiter sind sehr dankbar dafür, dass auch wir unseren Beitrag am Gelingen des Projektes leisten dürfen. Mit großem Einsatz und viel Enthusiasmus unterrichten wir die IFC-ler gemeinsam mit unseren Kolleginnen und Kollegen in der Schule. Auch außerhalb des Unterrichts und des Schulgebäudes stehen wir während des IFC-Jahres den jungen Menschen, ihren Eltern und Geschwistern mit Rat und Tat zur Seite.

Jetzt möchten wir Sie einladen sich selbst ein Bild von der Großartigkeit der IFC zu machen. Schauen Sie sich auf unserer Website um, lesen Sie den einen oder anderen Beitrag, erzählen Sie anderen von uns, bewerben Sie sich oder ermutigen Sie interessierte Jugendliche, sich zu bewerben.

Wir freuen uns über unzählige, eindrückliche und bewegende Erfahrungen in der Vergangenheit und auf viele neue, spannende, tolle Begegnungen in der Zukunft – vielleicht mit Ihnen ;–).

Bis bald!

Herzlichst Ihre

Projektleitung IFC – Natalia Sipos und Gianfranco Troia

Bewerbungsschluss für das Schuljahr 2022/23: 17. Dezember 2021

Imagefilm



News

IFC-Welcome Party

Galgen Marbach

Weiterlesen

Lesen Sie den Bericht der Marbacher Zeitung darüber, wie die IFC den Herausforderungen der Pandemie trotzt.

Weiterlesen